|||

Workshopvorbereitung Cinque Terre

Sunday 09, 2017



Die Cinque Terre sind mir schon länger im Kopf herumgegeistert. Gar nicht so sehr als mögliche Location für einen Workshop, sondern einfach als ein Küstenabschnitt, den man als Landschaftsfotograf gesehen und fotografiert haben muss.

Also habe ich mich an einem Donnerstag Anfang April, gemeinsam mit meiner Frau Tanja, die mich bei der Organisation der Workshops unterstützt, ins Auto gesetzt und wir kamen nach einer 8-stündigen Fahrt relativ entspannt in Manarola an. Manarola habe ich als Stützpunkt ausgewählt, weil es mich von den 5 Ortschaften am Meer, einfach am meisten angesprochen hat. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Ein erster Spaziergang auf den steilen Hängen über dem Ort zeigte mir gleich, dass ich die richtige Wahl getroffen habe.

Am nächsten Morgen habe ich dann schon einen optimalen Standpunkt für die Morgenaufnahme von Manarola gefunden. Am Abend zuvor wimmelte es bei Sonnenuntergang nur so von Fotografen. Am Morgen bin ich meistens alleine unterwegs, da offensichtlich niemand außer mir, auf die Idee kommt, um 05.15 Uhr aufzustehen, um die optimale Lichtstimmung zu erwischen.

Der weitere Tag verlief mit Locations-Besichtigungen, dem Besichtigen der Dörfer, die wir mit dem Zug abfuhren und einem Zusammentreffen mit Catherina Unger, Fotografin und Gründerin von Arbaspaa, der Agentur, die uns vor Ort betreuen wird. Außerdem lernten wir im Büro von Arbaspaa noch Elisa Valeskini, eine Voitsbergerin, die schon vor Jahren nach Italien ausgewandert und inzwischen hier verheiratet ist, kennen. Wir verstanden uns auf Anhieb mit Elisa und vereinbarten für Sonntag eine gemeinsame Wanderung zur wunderschönen Bucht von Sestri Levante.

Am Abend des ersten Tages fuhren wir nach Riomaggiore und reihten uns in die große Anzahl an Fotografen ein, die ebenfalls den Sonnenuntergang in der Bucht von Riomaggiore ablichten wollten. Es war gar nicht so einfach einen geeigneten Platz zu finden, der entweder noch nicht belegt war oder von wo aus man nicht nur Kollegen vor der Linse hatte. Einzig bei einem Panorama, bestehend aus 4 Langzeitbelichtungen, habe ich dann doch ein paar Kollegen abgelichtet. Natürlich haben wir anschließend den Zug verpasst und weil wir unseren bereits reservierten Tisch nicht verlieren wollten, sind wir mit einem sehr sympathischen Taxifahrer, Flavio Raffellini, zurück nach Manarola gefahren. Flavio hat uns auch gleich seine Lieblingsplätze vor Ort genannt, die wir in den kommenden Tagen auch noch erkunden wollten.

So oder so ähnlich verliefen auch die weiteren Tage: Früh aufstehen, Sonnenaufgang fotografieren, Cappuccino und Brioches im Café am Hafen, Aufnahmen auf den Laptop spielen, mit dem Zug oder zu Fuß die geeigneten Fotolocations erkunden, manchmal ein Mittagsschlaferl einlegen, Dämmerungsaufnahmen machen und fangfrischen Fisch in einem der zahlreichen, großartigen Lokale genießen. (Il Porticciolo, Trattoria Dal Billy, Marina Piccola...)
Am Montag hatte ich noch den Pesto-Kurs im Nessun Dorma Cinque Terre von Simone Livadoti gebucht. Bei herrlichem Ausblick auf Manarola, lernt man hier, wie man typisch ligurisches Pesto selbst herstellen kann. Der Kurs dauerte ca. 1 Stunde und war sehr lehrreich. Anschließend tischte Simone noch ein paar Spezialitäten auf und präsentierte dazu den ortseigenen Wein.


Am Ende des Kurztrips standen letztendlich 

92557 Schritte

477 Stockwerke

56,2 Kilometer

zurückgelegten Weges. Wir hatten hervorragendes Wetter, lernten neue Freunde kennen, konnten geeignete Fotolocations finden, haben sehr schöne Unterkünfte ausgesucht und freuen uns jetzt schon auf die kommenden Workshops in den Cinque Terre im Oktober 2017 und im April 2018. 

Hier noch einmal die wichtigsten Daten:


Zeit

04. bis 08. Oktober 2017      noch 6 Plätze verfügbar!

25. bis 29. Oktober 2017      noch 4 Plätze verfügbar!

04. bis 08. April 2018            noch 6 Plätze verfügbar!

Preise 

  •    1.250,— inkl. aller genannten Leistungen im Doppelzimmer
  •    1.380,— inkl. aller oben genannten Leistungen im Einzelzimmer
  •       350,— für begleitende Partner im Doppelzimmer

Absolventen der Photoakademie in Graz freuen sich über einen Nachlass von 10%

Teilnehmer

min. 4 - max. 6 Teilnehmer

Anmeldung & Info

Anmeldungen und Fragen per Mail an walterluttenberger@mac.com









Zum Newsletter von Walter Luttenberger Photography anmelden: